Aktuelles

Bewerbungen als Auszubildende zur TFA

von Barbara Wich-Glasen

Liebe Bewerber,

die Kleintierpraxis in Augustfehn bildet bedarfsdeckend aus.

Nur wenn auch auf lange Sicht Bedarf an einer zusätzlichen Arbeitskraft besteht stellen wir einen Ausbildungsplatz zur Verfügung.

Dies ist in diesem Jahr NICHT der Fall. Wir haben KEINE freien Ausbildungsplätze - auch nicht für Initiativbewerbungen.

Danke.

Corona-Maßnahmen

von Barbara Wich-Glasen

Liebe Kunden, liebe Tierbesitzer

wir möchten auch in Corona-Zeiten so gut es geht an Eurer Seite sein, denn dieses Thema wird uns noch eine ganz Zeit begleiten.

Wir haben schon so viel geschafft. Dass wir hier in Deutschland die Krise bisher so gut und relativ glimpflich durchgestanden haben, liegt daran, dass wir zusammengehalten haben und uns alle zusammen an Regeln gehalten haben.

Viele dieser sehr belastenden Alltagsregeln wurden schon wieder gelockert. Das ist gut und gibt uns ein Gefühl von beginnender Normalität.

Aber bei uns hier, in der Kleintierpraxis in Augustfehn, werden wir noch eine ganze Zeit lang ein paar Regeln beibehalten.

Zu Eurem Schutz – zu unserem Schutz

Folgende Regeln gelten nach wie vor bei uns:

  • Kommt bitte nach Möglichkeit alleine zu Behandlungen. Es darf immer nur ein Tierbesitzer in die Praxis.
  • Kommt bitte nur, wenn Ihr keine COVID-Symptome, oder sonstigen Krankheitszeichen zeigt. Andernfalls schickt bitte einen Verwandten, Bekannten, Freund mit dem Tier in die Praxis.
  • Betreten der Praxis NUR mit Mund-Nasen-Maske.
  • Die Mund-Nasen-Maske MUSS über Mund UND Nase getragen werden. Bei Bedarf können Einweg-Masken für 1€ in der Praxis gekauft werden. Dieser Euro wir 1:1 dem Tierschutzverein Ammerland gespendet.
  • Behandlungen von Tieren NUR mit Termin.
  • Bitte meldet bei der Terminabsprache auch an, wieviel Tiere vorgestellt werden und warum sie vorgestellt werden, damit wir die Zeitfenster entsprechend planen können.
  • Bitte an der Tür NUR klingeln. Bitte NICHT die Türgriffe anfassen. Weder beim Betreten, noch beim Verlassen der Praxis.
  • ggf. bitten wir Euch kurz vor der Praxis zur warten, denn:
  • es soll immer nur ein Kunde im Wartezimmer sein.
  • Während der Behandlung Eures Tieres nehmt Ihr auf einem Stuhl vor dem Behandlungszimmer Platz. Die Tür bleibt in den allermeisten Fällen offen. Ihr seid also mit dabei, aber auf Corona-tauglicher Distanz.
  • Die Stühle werden NICHT in die Türöffnung reingerückt.
  • Nach der Behandlung wird das Tier je nach Außentemperatur zunächst ins Auto gebracht (wir öffnen die Türen für Euch!) und dann kommt Ihr wieder herein, um zu zahlen.
  • Wenn Ihr nur Medikamente kaufen / abholen wollt, bitten wir um eine vorherige telefonische Bestellung, damit wir alles vorbereiten können, für ein möglichst kurze Verweildauer in der Praxis.

 

Wir sind im Moment noch mehr als üblich um sorgfältige Planung bemüht. Das können wir nur mit Eurer Hilfe.

Zum Teil haben wir für planbare Behandlungen z.B. Impfungen, Krallen schneiden, usw. Vorlaufzeiten von 10-14 Tagen.

Meldet Euch bitte rechtzeitig für Termine. Dies gilt auch für Erkrankungen, wie z.B. Erbrechen - Durchfall - Lahmheit. Man kann nach 2 Tagen anrufen, wenn es dem Tier noch relativ gut geht, oder 10 Tage warten, bis das Tier dehydriert und matt und schlapp ist. Überlegt Euch, welche Variante sinnvoller ist. Die planbare, oder der durch Verschleppung akut gewordene Notfall.

Termine die nicht abgesagt werden, müssen wir in Rechnung stellen.

Termine, die wir dringend empfohlen haben (z.B. Zahnbehandlungen, Tumor-OP´s, o.ä.) sollten bitte nicht abgesagt werden. Da geht es um Tierschutz und Tierwohl.

 Und auch sonst brauchen wir für Eure und unsere Sicherheit ein bisschen Hilfe von Euch:

– hattet Ihr Kontakt zu Risikopersonen / Infizierten, dann ruft bitte vor einem Besuch bei uns an

– sollte in einem Zeitraum von 14 Tagen nach einem Besuch, bei Euch oder einer, Euch nahe stehenden Person eine Corona-Infektion festgestellt werden, informiert uns bitte darüber

– auch wenn es im Moment schwierig ist die Kinderbetreuung zu organisieren, kommt trotzdem bitte alleine mit Eurem Tier. Ein Tierarztbesuch ist kein Familienausflug.

– haltet im Wartezimmer und auch vor der Praxis Abstand zueinander und haltet bitte auch während der Behandlungen Abstand zu uns und damit zu Euren Tieren

– und bitte respektiert unser „Diskretion“-Schild. Dieses gilt tatsächlich nicht nur für die Corona-Zeit, sondern jederzeit. Steht ein Kunde an der Anmeldung, zum Zahlen einer Rechnung, für eine Beratung, oder wofür auch immer, dann ist dieser Platz besetzt! Dann wartet bitte höflich und respektvoll darauf, bis dieser Kunde zu Ende bedient ist. Leider wird unser schöner Aufsteller sehr oft nicht nur ignoriert, sondern auch zur Seite geschoben, um dran vorbei zu stürmen – ein respektloses no go!

– wenn Ihr unsicher seid, wie Ihr Euch verhalten sollt, ruft uns an

 

Zum Abschluss muss ich DANKE sagen.

Danke für Euer Verständnis, Danke für Eure Unterstützung.

Wenn alle aufeinander Rücksicht nehmen, sollte es gut möglich sein die Herausforderungen dieser Zeit zu bewältigen.

Arzneimittelabgabe - Antiparasitika

von Barbara Wich-Glasen

Liebe Tierbesitzer,

wie Ihnen sicher aufgefallen ist bestehen wir seit einiger Zeit auf der regelmäßigen Untersuchung unserer Patienten AUCH für die Abgabe von Antiparasitika wie Wurmkuren und Anti-Floh- und Zecken-Präparaten. Warum dies erforderlich ist können Sie dem Punkt: "Tierhalterinformation zur Abgabe von Tierarzneimitteln entnehmen."

https://www.tknds.de/tierhalter/infobroschueren/